Vorschulklasse

In unserer Schule wird auch eine Vorschulklasse geführt.

Die Vorschulklasse ist für Kinder, die schulpflichtig sind, aber in einem oder mehreren Teilbereichen noch nicht die notwendige Reife aufweisen, die zur Bewältigung der 1. Schulstufe erforderlich ist.

Nicht alle Kinder entwickeln sich gleich, manchmal fehlt auch nur die nötige Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit, um einen ganzen Schultag in der 1. Klasse durchhalten zu können.

Daher bietet die Vorschulklasse Zeit zur Nachreifung und Zeit für die gezielte Förderung, um Misserfolge von Anfang an zu vermeiden.

Eine Rückstellung bei der Einschreibung oder eine Umstufung aus der ersten Klasse in die Vorschulklasse erfolgt immer nach reiflichen Überlegungen mit Eltern und Lehrern.

Die Vorteile und Chancen der Vorschulklasse bestehen durch:

  • Arbeit in kleineren Gruppen
  • Spielerisches Schulen von wichtigen Lernvoraussetzungen
  • Vermeidung von großem Leistungsdruck, aber sehr wohl sanftes Fordern von Leistung
  • Langsamer Übergang vom Kindergarten zur Schule

Die Arbeit gliedert sich in verschiedene Teilbereiche, die den Gegenständen der folgenden Klassen entsprechen (Sachbegegnung, Sprache und Sprechen, Vorbereitung des Lesens und Schreibens, Mathematische Früherziehung, Singen und Musizieren, rhythmisch- musikalische Erziehung, Bildnerisches Gestalten, Werkerziehung, Bewegung und Sport, Verkehrserziehung, Spiel).

Bei schulpflichtigen Kindern wird das Jahr in der Vorschulklasse als 1. Jahr der Schulpflicht anerkannt.